Centre Qi Gong - Ferienkurse
Start CQG Ausbildung Fortbildung Ferien Karlsruhe
Schweigen Elsass Passau Südfrankreich Türkei


Februar   Oktober   Galerie   Feedbacks


Feedbacks von Kursteilnehmern

Jörg Warth

Jörg Warth „... viele von uns haben einen sehr kommunikativen Beruf, eine große Familie und alle möglichen Sorgen, die immer wieder den Dialog mit anderen, Kompromisse, ständige Neuplanungen und die starke Fokussierung auf Ziele von uns fordern.

Um so besser, wenn man aus der einen oder anderen Mühle für ein paar Stunden aussteigen kann. Was gibt es da Besseres als ein Qi Gong Retreat, bei dem geschwiegen wird an einem Ort, an dem Schweigen und innere Einkehr gelebt wird.

Bernhard hat seine Professionalität mal wieder eindrücklich unter Beweis gestellt. Die Reihenfolge der Übungen und Meditationen waren fein aufeinander abgestimmt. Am ersten Tag wurde alles Wichtige erklärt und ab dem ersten Abend konnte man nur noch schweigen und genießen...”

Jörg Warth, Waiblingen. Das ganze Feedback kannst du hier lesen: www.taichi-in-waiblingen.de



Bastian Hamm - Februar 2019

Bastian Hamm Das erste Mal beim Schweigeretreat. Was erwartet mich da?

Was mache ich, wenn unangenehme Gefühle hochkommen? Halte ich das Schweigen und das Auf-Mich-Selbst-Zurückgeworfen-Sein durch? Muss ich irgendwelche Vorerfahrungen mitbringen?

Wieder einmal bestätigt das einfache Tun, dass all die Gedanken und Zweifel im Vorfeld völlig unnütz sind.

Durch die abwechslungsreiche Beschäftigung mit Meditationen, Qi Gong- und anderen Übungen gerät das Schweigen zur Nebensache. Mir ist es sehr schnell sehr leicht gefallen nicht zu sprechen und auch die anderen äußeren Ablenkungen wegzulassen. Der Fokus lag bei "unserer" Schweigewoche auf den Organmeditationen. Man bekommt dadurch sehr schnell Zugang auf bewusster und unbewusster Ebene zu alten Gefühlen. In dem von Bernhard geschaffenen liebevollen und achtsamen Rahmen passiert es fast von selbst, dass man diese Gefühle akzeptieren und als Teil von sich annehmen kann. Dies ist denn auch die Voraussetzung für das Loslassen der Gefühle, was dann ebenfalls recht einfach und natürlich geschieht.

Wir waren eine tolle Gruppe, die sich aus sehr unterschiedlichen Menschen zusammensetzte. Es war zwar jeder mit sich selbst beschäftigt aber gleichzeitig mit den anderen verbunden. Ich hatte viele schöne Begegnungen und Momente sowohl mit Bernhard als auch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Aber auch das Alleine-Sein war jederzeit möglich und wohltuend.

Sehr gefreut habe ich mich auch über das morgendliche Kranich-Qi Gong. Der Ort und die Umgebung sind sehr friedlich. Auch von der Weltoffenheit des katholischen Nonnenklosters bin ich angetan.

Ich kehre aufgeräumt und unbeschwert zurück, fühle mich wieder zentrierter und komme dem Wu Wei näher.

Schweigeretreat? Einfach machen! Und das gerne wieder!

Bastian Hamm, Dinslaken



Karin Brust - Februar 2018

Der Aufenthalt zum Schweigen im Kloster hat mir sehr gut gefallen. Der Ort, Notre Dame de Reinacker ist schon besonders, ich habe ihn als Kraftort empfunden, der an sich schon behagliche Stille entstehen lässt. Es fällt mir leicht die tägliche Informationsflut hinter mir zu lassen.

Mit Bernhard als Lehrer und seinen unerschöpflichen Quellen von Qigong Übungen kommt man in gelöste, gelockerte Stimmung. Die Konzentration auf das Fühlen fällt einem leichter und alles darf so sein wie es ist. Auch die geführte Organ- und Baummeditation waren für mich sehr intensiv und schön. Ich sage ganz herzlich DANKE und werde definitiv zum Wiederholungsbucher!

Karin Brust, Ettlingen



Julia Riemenschneider - Februar 2018

Stille Kraft - Julia Riemenschneider Ich habe mir mit dem Meditations-Retreat einen langgehegten Wunsch erfüllt und wurde durch eine nicht wegzuwünschende Grippe, die mich für die halbe Zeit lahm gelegt hat, gleich doppelt auf mich zurück geworfen. So ärgerlich es für mich auch war, auf dem Retreat krank zu werden, wurde dies durch die freundschaftliche Atmosphäre unter den Teilnehmern und der wunderbaren Stille im Kloster gut aufgefangen, so dass ich am Ende doch zu einer erholsamen Gelassenheit finden konnte. Besonders möchte ich mich bei Bernhard bedanken, dass er mir immer, wenn ich aus meinem Zimmer zum Essen gekrochen kam, das Gefühl gegeben hat, trotz allem gut aufgehoben zu sein und jederzeit einen möglichen Ansprechpartner in ihm zu finden. Es war dadurch alles in allem eine sehr intensive Erfahrung für mich, die ich - hoffentlich etwas gesünder - gerne irgendwann wiederholen möchte.

Julia Riemenschneider, Karlsruhe



Caroline Gübele - Februar 2018

Lieber Bernhard,

WARUM überhaupt SCHWEIGEN : Warum beim Centre Qi Gong:

Ich vertraue Bernhard, er war der QIGONG-Lehrer und Ausbilder meines Mannes: seriös, mit Herz, Charme und Witz - mit freien, mutigen und wertvollen GEDANKEN. DAS SCHWEIGERETREAT war so befreiend. Gefühle und Emotionen in meinen Organen und Körperzellen sind nun ausgeglichener, DER ATEM ist wieder freier....ich fühle mich in meinem Körper und meinen Organen wieder "DAHOIM" .

WAS hat mir besonders gut gefallen:

ICH HABE ES GESCHAFFT

Ein großes Dankeschön auch an die Schwestern vom Kloster Notre Dame de Reinacker, die sich um unser Wohl gekümmert haben.

Ich komme wieder - dieses Mal jedoch im Sommer zum Ferienkurs des Centre Qi Gong am wunderschönen Dreiburgensee in der Nähe von Passau.

Me agape, Caroline Gübele, Haag a.d. Amper



Elke Seibt - Oktober 2017

Lieber Bernhard,

jetzt hatte ich 1 Woche Zeit um diese faszinierende Woche Revue passieren zu lassen.

Ich wollte einfach von Herzen DANKE sagen für deine wundervolle Begleitung in meine erste spirituelle Erfahrung, die ich machen durfte. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch NIE so gut gefühlt wie momentan. Herzliche Grüße aus Bad Urach!

Elke Seibt, Bad Urach



Markus Fäth - Oktober 2016

Ich habe das Schweige-Retreat schon zwei Mal genossen und muss sagen, dass ich jedes Mal erstaunt und erfreut bin, wie ich in der Stille für mich und gleichzeitig mit anderen Teilnehmern unerwartet das wieder finde, was ich im stressigen Alltag unbewusst vermisst und sogar schon ein wenig vergessen habe: Gelassenheit, Freude, Zuversicht und vieles mehr. Ich kann jedem nur empfehlen, diesen kleinen Schritt ins Unbekannte zu wagen. Es lohnt sich! – Markus

Markus Fäth, Karlsruhe



Anne-Grit Adam - Februar 2016

Klosterkurs in Frankreich (Liebfrauenberg) - Anne-Grit Adam Das Schweigeretreat im Kloster Notre-Dame-de-Reinacker im Februar 2016 war für mich das erste dieser Art. Nach abendlichem Heimweh die ersten beiden Tage und Gedanken wie „Warum tu ich mir das an, in meinem Urlaub so früh aufstehen zu müssen?“, gefiel es mir ab dem dritten Tag richtig gut. Das Schweigen fiel mir gar nicht schwer, ich hätte gerne noch länger geschwiegen. Durch die mit 14 Personen noch kleine Gruppe entstand eine angenehm familiäre Atmosphäre, in der es leicht fiel, sich wohl zu fühlen. Es wurde nie mehr gelacht beim gemeinsamen Essen, als an den drei Tagen, an denen wir geschwiegen haben. Bernhard hat ein feines Gespür für die Gruppe gezeigt und viel Abwechslung eingebracht, so dass körperlicher Verkrampfung durch einseitige Haltung vorgebeugt war. Wir haben meditiert im Sitzen oder Liegen - so wie es für jeden bequem war -, uns gelockert, Qi Gong geübt, sind bei Sonnenschein spontan in einen Spaziergang entlassen worden, haben beim Vorwärts- und Rückwärtsgehen in uns hinein gespürt, und viele andere schöne Übungen ausprobieren können. Meine Lieblingsübung: tu 10 Minuten etwas, was dir Freude bereitet (ich habe so intensiv schlafende Waldohreulen beobachtet, dass alle 7 Stück aus ihrem Schlafbaum geflogen sind).
Das Kloster ist sehr schön in einer sanft hügeligen Landschaft gelegen und lädt zum Spazieren gehen ein. Immer wieder andere Ausblicke wollen genossen werden. Für das nächste Mal werde ich mir einen Skizzenblock mitnehmen.
Nach diesen 5 Tagen im Kloster fühle ich mich innerlich und äußerlich aufgerichtet. Es hat einfach gut getan!

Anne-Grit Adam, Bruchsal



Sonja Schlachter - Februar 2016

Klosterkurs in Frankreich (Liebfrauenberg) - Sonja Schlachter Diese harmonische und sehr erholsame Woche wurde mir durch meine sehr gute Kollegin, Colette empfohlen. Ich möchte dieses Erlebnis nicht mehr missen. Bedanke mich auch bei ihr.
Mit dir Bernhard als Kursleiter und den anderen Teilnehmern, war es für mich eine ganz wunderbare und spannende Erfahrung. Ich fühlte mich sehr aufgehoben bei euch. Auch die stillen Momente alleine und in der Gruppe, waren ein speziell, positives Erlebnis, da ich anfangs noch Befürchtungen hatte, dass ich mir selbst ev. zu viel werden könnte. Doch siehe da…., es hat geklappt. Der ganze Aufenthalt, Umgebung, Übernachtung und dein gut angepasstes Kursangebot, damit wirklich auch alle Teilnehmer; Fortgeschrittene wie auch Anfänger (ich), davon profitieren konnten, hat einfach „gestimmt“. Durch deine herzliche, ruhige Art, sowie deine enorme Erfahrung, fühlte man sich in guten Händen. Meine Achtsamkeit und Wahrnehmung auf mich, hat sich durch diesen Aufenthalt wieder gefestigt und so habe ich mir fest vorgenommen, wenn immer möglich (im Moment einmal pro Jahr) an einer Schweigeretreat-Woche teilzunehmen.
So freue ich mich schon auf den Februar 2017, wenn da noch ein Plätzchen für die Schweizerin, welche im Elsass wohnt, frei ist. :-) Ich wünsche dir von Herzen weiterhin viel Freude an deinem „Schaffen“. Herzlichst Sonja.
Sonja Schlachter, Wolschwiller



Markus Kast

Lieber Bernhard,

Ende Febuar 2016 war ich nun zum zweiten Mal (das erste Mal 2015) bei dem Schweigeretreat im Kloster Notre Dame de Reinacker im Elsaß. Schon alleine der frankophone Hintergrund ist für mich irgendwie 'prickelnd', schließlich und endlich ist Schweigen auf deutsch oder französisch so ziemlich dasselbe...man muss aber sicher kein französisch sprechen, um teilnehmen zu können. 2015 hatte ich einen persönlichen 'Heilhintergrund' aufgrund einer schweren Erkrankung, so konnte ich mich 2016 auf die Reinigung der Gedanken konzentrieren.
Die Übungen (Qi-Gong, Meditation, Tanz, ...) werden am Einführungstag (Montag) sehr gut erklärt, sodass während der 'reellen' Schweigetage (Dienstag bis Donnerstag) keine verbalen Erläuterungen mehr nötig sind, denn schließlich darf und will der Kursleiter Bernhard auch 'sein' Schweigeerlebnis haben. Organisatorisch ist alles perfekt und man muss keine Angst haben, dass man während des Schweigens zu kurz kommt: Vegetarisches Essen ist reichlich vorhanden (auf Wunsch auch Fleisch) und jeder und jede muss mit Sicherheit weder Hunger noch Durst leiden.
Die Teilnahme an den einzelnen Programmpunkten ist freigestellt, man sollte sich jedoch entsprechend beim Kursleiter 'abmelden', was ich z. B. tat, als ich zum Gottesdienst ging. Viel Ruhe und Zeit für sich selbst bietet dieses Retreat fernab von Zivilisation, Handy, Tablet etc. - weiter so !

Lieber Gruß, Markus

Markus Kast, Karlsruhe



Britta Raatschen

Klosterkurs in Frankreich (Liebfrauenberg) - Britta Raatschen Seit über 20 Jahren begleiteten mich Tai Chi, Qi Gong und Wahrnehmungsübungen, sowohl beruflich als auch privat. 2013 kam ich zum erstem mal ins Centre Qi Gong und fand neben wohl Bekanntem Neues, Interessantes, worüber ich mehr erfahren wollte.
Da ich nicht gut jede Woche zum Üben ins Centre kommen kann, besuche ich seit dem regelmäßig Seminare und bin immer wieder überrascht, wie viel Wahrnehmungs-Tiefe bei gleichzeitig guter Bodenhaftung möglich ist. Diesmal beim Schweigeretrat im Notre-Dame-de-Rheinacker (Elsass) kam noch eine innere Komponente dazu, die Enthaltsamkeit des ständig plappernden Egos - sehr interessant und zentrierend.
Fundiertheit und Klarheit, Fokussiertheit und Herzlichkeit, das sind aus meiner Sicht die großen Stärken deiner Arbeit lieber Bernhard.

Britta Raatschen, Logopädische Praxis, 75015 Bretten. www.logopaedie-raatschen.de



Birgitt Hübner

Lieber Bernhard, hab Dank für diese wertvollen 5 Tage Schweigen, die eine bereichernde Erfahrung für mich waren. Das Rundumpaket, das Du uns geboten hast, war so stimmig: Das Kloster mit seiner ruhigen Atmosphäre und die schöne elsässische Landschaft haben einen angenehmen äusseren Rahmen gebildet. Die vielfältigen Meditationen, das Qigong, Deine feinfühlige und erfahrene Leitung und die angenehme Atmosphäre innerhalb der Gruppe haben dazu beigetragen, dass sich meine Achtsamkeit nach innen und aussen wohltuend vertiefte. Mir haben diese Tage gut getan an Körper, Geist und Seele.

Birgitt Hübner, Karlsruhe



Simon Petersen

Dieser Kommentar bezieht sich auf den Kurs Qi-Gong Schweige-Retreat im Kloster Notre-Dame de Reinacker, vom 25.02.-01.03.2013 im Elsaß bei Reutenbourg. Der Kurs war eine Bereicherung und hat mir sehr gut getan. Die Betreuung durch den Kursleiter Bernhard Meier erfolgte unaufdringlich und mit Fingerspitzengefühl, was ich auf Erfahrung zurückführe. Das Kurs-Programm war gut durchdacht und aufeinander abgestimmt (so dass auch Anfänger und Nicht-Mitglieder dem Kurs gut folgen konnten). Zuletzt war der Aufenthalt gut organisiert (z. B. Zimmer, Tagesablauf, Essen, etc.) so dass man sich um nichts kümmern musste. Insbesondere bei innerer Unruhe und um zu sich selbst zu finden eine wertvolle Erfahrung, die ich gerne wiederholen werd und empfehlen kann.

Simon Petersen, Karlsruhe