Centre Qi Gong
Start CQG Lehrer Ferien Profis Karlsruhe
Willkommen Gesundheit Ziele Qi Gong Tai Chi Übungen Standorte

Qi Gong - Übungsreihen

Die Zahl der verschiedenen Qigong-Stile ist unüberschaubar, manche sprechen von über 1000 Stilen. Hier ein Auszug von Übungen, die am Centre Qi Gong unterrichtet werden:


12 Basisübungen des Centre Qi Gong

Unsere Grundreihe. 12 typische Qigong-Übungen, die

Unsere Basisübungen sind Unterrichtsgrundlage an allen Standorten des Centre Qi Gong. Einen Lehrfilm über die Basisübungen findest du in unserem Mitgliederbereich.


Die 8 Brokate

8 BrokateAuch die 8 Brokate (Ba Duan Jin) gehören zum Grundrepertoire des Centre Qi Gong. Sie sind seit dem chinesischen Altertum bekannt und gehören heute zu den am weitesten verbreiteten Qigong-Übungen. Schon der Name deutet darauf hin, dass es sich bei diesen Übungen um etwas Edles, Kostbares handelt. Tatsächlich werden bei den 8 Brokaten Entspannung und Energieaufbau ideal kombiniert, Körper und Geist ausgeglichen und die inneren Organe gestärkt.


18 Harmonien

Eine moderne Übungsreihe sind die 18 Harmonien - auch bekannt als "Qigong Harmonie in 18 Figuren" (Qingshan Liu) oder "Taichi Qigong Shibashi" (Wing Cheung). 1980 hat Professor Lin Housheng die wichtigsten Figuren aus dem Yang Stil Tai Chi Chuan extrahiert und daraus die 18 Harmonien zusammengestellt. Auch die 18 Harmonien sind eine Meditation in Bewegung - eine einfache, schöne und fließende Qigong-Übung, die den Qi-Fluss harmonisiert, Stress reduziert und Gelenke, Muskeln und Organe stärkt.

Wie alle Übungen, die wir unterrichten, haben wir auch die 18 Harmonien so verfeinert und modifiziert, dass

Die 18 Harmonien werden dich nicht mehr loslassen. Wenn du sie einmal gelernt hast, werden sie ein treuer Wegbegleiter deines Alltags!


18 Harmonien

Spiel der 5 Tiere

Spätestens wenn du das erste Mal wie ein Tiger in die Luft gesprungen bist, weißt du: Qi Gong kann auch sehr (!) dynamisch sein. Wie die 8 Brokate, so zählt auch das Spiel der 5 Tiere (Wu Qin Xi) zu den ältesten Qigong-Übungen. Sie gehen auf den Arzt und Gelehrten Hua Tuo (2. Jh.) zurück, der in der Nachahmung von Tiger, Hirsch, Bär, Affe und Kranich die jeweiligen Charaktere bzw. typischen gesundheitlichen Merkmale dieser Tiere zu erreichen suchte. Auch bei unserer Ausformung des Spiels der 5 Tiere (in Anlehnung an Wei Yuanping/Deng Zi/Dr. Yang, Jwing-Ming) werden die Bewegungen der jeweiligen Tiere sowie deren Denken und Fühlen nachempfunden.


Taichi

"Wer Tai Chi übt, wird stark wie ein Holzfäller, geschmeidig wie ein kleines Kind und gelassen wie ein Weiser" - so ein chinesisches Sprichwort. Für die einen ist es eine eigenständige Kampfkunst - für die anderen eine besonders effiziente Qigong-Übung. Für uns ist es beides...

yang taichi im Schlosspark Karlsruhe

Tai Chi kann alleine geübt werden oder mit Partnern. Für die Soloübung haben wir die traditionellen Langformen des Yang-Stils von 108 Figuren auf 36 komprimiert und dabei auf ein ausgewogenes Training von linker und rechter Körperhälfte geachtet. Unsere Form ist so konzipiert, dass sie auch auf kleinstem Raum geübt werden kann und auch dann, wenn nicht so viel Zeit zur Verfügung steht. Auch das Tai Chi ist in unsere Centre Qi Gong-typische Systematik eingebaut. Nach der Grundform kannst du verschiedene Vertiefungsstufen lernen, und wenn du nach längerer Übung zum ersten Mal jede einzelne Bewegung mit deinem eigenen Atemrhythmus koordiniert hast, wird dein Tai Chi zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Anna Lea Hucht und Bernhard Maier - Partnerübung beim Tai Chi Gerade beim Tai Chi üben wir gerne auch mit Partnern (Bild rechts: Bernhard Maier und Anna Lea Hucht). Nur durch das Feedback unserer Partner können wir den Energiefluss in uns in aller Tiefe fühlen und verstehen. Egal, ob wir es Qi Gong oder Tai Chi nennen: in unserem Unterricht ist es uns immer wichtig, dass du selbst DEIN richtiges Gefühl für die Bewegung, Haltung, für Energiefluss, für Richtig und Falsch entwickelst! Partnerübungen sind ein wichtiges Mittel für diesen internen Abgleich - und bereiten immer viel Freude.



15 Ausdrucksformen des Taichi-Qigong

1961 hat Professor Jiao Guorui aus den "13 Ausdrucksformen der Taichi-Pfahl-Übungen" die 15 Ausdrucksformen entwickelt. Laut Prof. Jiao Guorui zeichnen sich diese Übungen durch folgende Besonderheiten aus:

Die 15 Ausdrucksformen des Taichi-Qigong sind einfach zu lernen, haben einen großen gesundheitlichen Nutzen und werden von uns immer wieder gerne besonders in Ferienkursen unterrichtet, so wie hier am Dreiburgensee in Bayern:


15 Ausdrucksformen des Taichi Qi Gong

Dragon & Tiger

Sieben sanfte, ruhige und fließende Bewegungen öffnen und bewegen alle Meridiane in unserem Körper. Alle Muskeln werden entspannt und die Blutzirkulation verbessert. "Dragon & Tiger" ist sowohl vitalisierend als auch beruhigend, fördert die Rechts-Links-Koordinierung und die Wahrnehmung des Qi-Flusses. Bruce Frantzis war von der Kombination aus Einfachheit und Effektivität dieser Qigong-Übungen so beeindruckt, dass er sie in sein System mit aufgenommen hat. Wir auch!


Gesundheitsschützendes Qi Gong

Lena Graulich - Gesundheitsschützendes Qi Gong

Wir unterrichten die 8 Übungen des Gesundheitsschützenden Qi Gong nach Prof. Zhang Guangde aus Beijing und seinem Schüler Dr. Xiaoqiu Li. Einfach in der Ausführung, leicht zu lernen - eine kurze, aber sehr schöne und gesundheitsfördernde Qigong-Reihe.

Trotz oder geraude aufgrund ihrer Einfachheit können die Übungen tiefe Wirkungen auf deine Gesundheit haben. Dabei haben sie ihre eigene Ästhetik, wie im Bild links von Lena Graulich im Schlosspark Karlsruhe demonstriert.


Meditation

Im Gegensatz zu den bisher beschriebenen Übungen wird hier in Ruhe geübt - hauptsächlich im Sitzen. Diese inneren Übungen sind die Urform der Energiearbeit. Stille. Ein Zustand, ein Gefühl, eine Energie, die du dir in deinem normalen Alltagsleben nicht vorstellen kannst. Stille birgt in sich Kraft und Ruhe in einer Dimension, die im Äußeren nicht erreicht werden kann. Stille ist ein Geschenk, das Herzen öffnen und zu Friede, Gesundheit und Freiheit führen kann.

Diese Form von Energiearbeit ist eine Spezialität von Bernhard Maier, dem Leiter des Centre Qi Gong und wird deshalb hauptsächlich in Sonderkursen angeboten, z.B. in Schweigeretreats oder Wochenendkursen. Ob übergreifend oder als Themenschwerpunkt stehen dabei folgende typische Methoden zur Verfügung:


Qi Gong für einen gesunden Rücken

Dieses am Centre Qi Gong entwickelte Übungsprogramm enthält Qi Gong-Übungen, die Verspannungen lösen, den Muskeltonus senken, Blockaden beseitigen, Muskulatur aufbauen, Bänder und Sehnen stärken und die Einheit "Körper-Geist" wieder herstellen. Grundlage sind 6 Übungen, die leicht zu lernen und dabei äußerst wirksam sind.


Zhan Zhuang Qi Gong - Stehen wie ein Baum

Bernhard Maier - Zhan Zhuang Qi Gong

DIE QIGONG-ÜBUNG! Vielleicht die älteste? Sicher DIE Übung, die Einfachheit und Effizienz am stärksten vereint. Du stehst ... wie ein Baum. Ruhig, verwurzelt, lebendig, bewegungslos und doch voller innerer Dynamik. Zhan Zhuang lässt sich kaum erklären, du musst es fühlen. Es ist so etwas wie das Fundament des Qi Gong, bei dem sich in äußerer Unbewegtheit ein Maximum an innerer Arbeit entwickelt. Zhan Zhuang kann - je nachdem, wie du übst - pure Entspannung sein oder aber ein Feuer in dir entfachen, das dich innerhalb weniger Minuten in Schweiß baden lässt. Unsere Zhan Zhuang-Kurse zeigen dir das ganze Spektrum dieser speziellen inneren Arbeit.


IDOGO-Qigong

Idogo

Die anfangs ungewohnten Stellungen und Bewegungen des Qi Gong können wir mit Hilfe eines von Ping Liong Tjoa (Leiter der "Tai Chi Schule Stuttgart") entwickelten Übungsgerätes (Idogo) in kürzerer Zeit und effizienter vermitteln als mit herkömmlichen Methoden. Die Auswirkungen des Trainings mit Idogo wurden am Institut für Präventiv- und Sportmedizin Stuttgart mit positivem Ergebnis untersucht. Idogos werden inzwischen mit wachsendem Erfolg von verschiedenen Krankengymnasten, Krankenhäusern, Heilpraktikern, Altersheimen und in Sportvereinen eingesetzt.


Taoistisches Qi Gong

Am Anfang dieser Auflistung stehen unsere Basisübungen. Dort beginnen wir mit der qigong-typischen Körperarbeit. Hier, nachdem du inzwischen viel Qi Gong geübt und verinnerlicht hast, wenden wir uns der Königsdisziplin zu: der eigentlichen "Arbeit mit Qi". Dabei reden wir nicht über dieses Phänomen der Lebensenergie Qi, die ohnehin niemand versteht, sondern nähern uns ihr in spielerischer Weise über die pure Wahrnehmung. Dabei schalten wir so weit wie möglich das Organ aus, das am wenigsten zum Begreifen der Lebensenergie taugt: unser Hirn. Meditation in Bewegung in höchster Form - und mit viel Freude!